Sie befinden sich hier:

Aktuelles

Sonntag, 28. Mai 2017

Thurn und Taxis-Studien, Neue Folge, Band 6 Die Modellsammlung Heiliger Stätten aus der Zeit von 1696 bis 1732 im Fürst Thurn und Taxis Zentralarchiv. Studien zu ihrer Geschichte, Funktion und Gestaltung

Autorin: Christina Pchaiek

Architekturmodelle der Heiligen Stätten veranschaulichen die Architektur existierender oder einst existenter Gebäude aus dem Heiligen Land. Sie wurden als Erinnerungsmodelle geschaffen. Akkurat in ihrer architektonischen Ausführung, wurden Sie zusätzlich besonders aufwendig mit Perlmutt- und Elfenbeinelementen dekoriert. Eine einzigartige Sammlung von 24 Modellen Heiliger Stätten besitzt das Fürst Thurn und Taxis Zentralarchiv. Während sich andernorts einzelne Modelle in unterschiedlichen Sammlungskontexten wiedergefunden haben, ist ein solches qualitatives und quantitatives Konvolut bisher einzigartig. Die Studie untersucht diese besondere Kategorie von Architekturmodellen, wobei der Fokus auf der fürstlichen Sammlung und deren Erfassung liegt, die hier erstmals historisch und kunsthistorisch aufgearbeitet worden ist. Fragen nach dem Ursprung dieser Modellproduktion, ihrem Initiator sowie ihren Herstellungstechniken und -vorbildern werden ebenso diskutiert wie die ihrer Intention und Verwendung.

Christina Pchaiek, Dr. phil., geb. 1984, studierte Kunstgeschichte und klassische Archäologie an der Universität Regensburg und wurde in Kunstgeschichte promoviert.